Informiere Dich Alles Wissenswerte zur Bewerbung

Freie KunstKommunikationsdesignProduktdesignMedia Art & DesignKunsterziehungMasterstudiengängePromotion
Agnes Mueller.jpg oldörp_christiane_wien_christiane_wien.jpg Scheid-Preis_Oh_Bongjun_Detail.jpg Karen_Fritz__Partikuläres_Kontinuum__1._Staatsprüfung__2016.jpg

Bewerbungsfrist ist der 31. Mai jeden Jahres


Information und Beratung

Die HBKsaar veranstaltet regelmäßig im Wintersemester Informationstage mit Mappenberatung für Studieninteressierte. Die genauen Termine werden zeitnah auf der Homepage der HBKsaar veröffentlicht.

Beratung für Studieninteressierte:

Amt für Prüfungsangelegenheiten

Beratung für nicht deutschsprachige Studieninteressierte:

International Office

Formales

Informationsbroschüre, Anträge und Formulare für die Bewerbung an der HBKsaar:

Downloadbereich

Finanzielles

Die HBKsaar erhebt keine Studiengebühren. Die Höhe des Semesterbeitrags und der Verwaltungsgebühr kann hier nachgefragt werden:

Studierendenverwaltung 

Schulische Voraussetzungen


Zu einem Studium in den Studiengängen Freie Kunst, Kommunikationsdesign, Produktdesign und Media Art & Design kann – vorbehaltlich weiterer Anforderungen – zugelassen werden, wer die Fachhochschulreife besitzt oder Schüler*in der Klasse/Jahrgangsstufe ist, die mit der Fachhochschulreife abschließt; in den Fällen der Zulassung wegen besonderer künstlerischer Begabung wird zugelassen, wer eine abgeschlossene Schulausbildung besitzt oder zumindest Schüler*in der Klassenstufe 9 ist.

 

Zur Vorauswahl im Studiengang Kunsterziehung wird zugelassen, wer den Nachweis der allgemeinen Hochschulreife oder eines als gleichwertig anerkannten Abschlusses besitzt oder Schüler*in einer Klasse/Jahrgangsstufe ist, in der diese Quali­fikation erworben werden kann.

Zugelassen werden kann in der Regel nur derjenige Bewerber, der das Mindest­alter von 18 Jahren vollendet hat oder im selben Jahr noch vollendet.

Studienberechtigung durch besondere berufliche Qualifikation


Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, eine fachgebundene Studienberechtigung an der Hochschule durch besondere berufliche Qualifikation zu erhalten. Dieser Antrag muss bis zum 1. April eines jeden Jahres schriftlich bei der HBKsaar gestellt werden. Weitere Auskünfte erhalten Sie auf Anfrage.

 

Praktikum


In den Studiengängen Kommunikationsdesign, Media Art & Design und Pro­dukt­design ist ein stu­dien­gang­­be­zo­ge­nes, zusammenhängendes Praktikum von 12 Wochen zu absolvieren. Es kann z. B. in den Bereichen Werbung, Print- Medien, Grafik, Fotografie, Verlag, TV-Anstalt, Industriedesign, Produktdesign, Softwaregestaltung, Konstruktion, Ausstellungsgestaltung, Architektur, Innenarchitektur oder in verwandten Bereichen durchgeführt werden.

In Ausnahmefällen kann der Zentrale Prüfungsausschuss bestimmen, dass das Praktikum bis zum Ende des 4. Fach­semesters abgeleistet werden kann.
Eine abgeschlossene studiengangbezogene Ausbildung kann angerechnet werden.

Das Zulassungsverfahren


Die Zulassung zum Studium in den Studiengängen Freie Kunst, Kommunikationsdesign, Produktdesign, Kunsterziehung und Media Art & Design erfolgt zum  Wintersemester und hängt vom Bestehen einer Eignungsprüfung ab.
Die Eignungsprüfung beinhaltet

  • eine Vorauswahl (praktische Arbeitsproben) und
  • eine  mündliche/praktische Prüfung.

Bei der Vorauswahl wird anhand der eingereichten praktischen Arbeitsproben geprüft, welche/r Bewerber*in zur weiteren Prüfung zugelassen werden.
Die mündliche/praktische Prüfung wird in Form eines Prüfungsgesprächs über gestalterisch-fachliche Fragen geführt. Dabei richtet sie sich insbesondere auf Grundfragen und Zusammenhänge sowie auf fachliche Probleme der malerischen, grafischen, medialen und plastischen sowie räumlichen Darstellung unter besonderer Berücksichtigung der betreffenden Studienrichtungen.
Die Zulassung zur Eignungsprüfung setzt einen schriftlichen Antrag voraus. Das Antragsformular muss von der Homepage heruntergeladen werden.
Der Antrag muss für das Winter­semester (1. Oktober) bis zum vorangegangenen 31. Mai bei der HBKsaar eingegangen sein (Ausschlussfrist). Falls der 31. Mai auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fällt, ist der letzte Abgabetermin der Werktag danach. 

Im Antrag ist der gewünschte Studiengang anzugeben. Unvollständige Anträge können nicht angenommen werden.

Das Ergebnis der Eignungsprüfung wird dem Bewerber nach Ablauf der Prüfung schriftlich mitgeteilt. Bei bestandener Eignungsprüfung erhalten die Bewerber einen Zulassungsbescheid und einen Antrag auf Zuteilung eines Studienplatzes sowie weitere Informationen zum Verfahren der Immatrikulation.

Bewerbungsunterlagen

  1. Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung
  2. Lebenslauf mit aufgeklebtem Lichtbild (für Kommunikationsdesign handgeschrieben!)
  3. beglaubigtes Zeugnis über die Schulbildung
  4. gegebenenfalls Nachweise über den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung oder eines Berufspraktikums
  5. gegebenenfalls Nachweise bisheriger Studienzeiten sowie Studien- und/
    oder Prüfungsleistungen
  6. praktische Arbeitsproben
  7. eine schriftliche Versicherung, dass diese Arbeitsproben vom Bewerber selbst angefertigt wurden

 

Zusätzlich bei ausländischen Bewerber*innen:

  • Einreichung aller Zeugnisse in deutscher oder englischer Sprache (beglaubigte Übersetzungen)
  • Studienbewerber*innen aus nicht deutschsprachigen Ländern müssen ausreichende deutsche Sprachkenntnisse, mindestens Stufe B2, nachweisen (siehe Informationen für nicht deutsch­sprachige Studienbewerber*innen)

 

Praktische Arbeitsproben

Freie Kunst und Media Art & Design


Einzureichen sind eine Mappe* mit 20 Originalen und eine schriftliche Versicherung (eingeklebt in die Mappe), dass die eingereichten Arbeiten vom Bewerber selbst angefertigt wurden. Zweidimensionale Arbeiten, z. B. Malerei, Druckgrafik, Zeichnung, Fotografie sind in einem Format bis max. DIN A1 abzu­geben. Dreidimensionale Arbeiten, z. B. Plastiken, Reliefs und Modelle sind als Fotografien in einer Mindestgröße von 24 × 30 cm einzureichen.

 

Medienkunstarbeiten, z. B. Video, Audio sind in Formaten VHS, DVD und CD bzw. CD-Rom einzureichen. Fotografie kann auch als Ausdruck eingereicht werden. Die eingereichten Arbeiten sind auf der Rückseite mit dem Namen, dem Vornamen und dem Entstehungsjahr zu versehen.

* Die HBKsaar übernimmt für die eingereichten Arbeiten keine Haftung. Sie hält die Arbeiten drei Monate nach Abschluss der Eignungsprüfung zur Abholung durch den Bewerber oder einen schriftlich Bevollmächtigten bereit. Nach Ablauf dieser Frist werden die Arbeiten vernichtet. Eingereichte Arbeiten werden von der HBKsaar nicht zurückgesandt.

Praktische Arbeitsproben

Kommunikationsdesign und Produktdesign


Einzureichen sind das Ergebnis der ge­­stel­lten Hausaufgabe und eine schrift­liche Versicherung, dass die ein­ge­reichte Hausaufgabe vom Bewerber selbst angefertigt wurde. Die Ausgabe der Hausaufgabe erfolgt ab dem 15. April eines jeden Jahres über die Homepage der HBKsaar.
Zur mündlichen/praktischen Prüfung in den Studiengängen Kommunikations- und Produktdesign sind weitere Arbeitsproben (i.d.R. Mappe* mit bis zu 15 originalen Arbeiten) mitzubringen.

Weitere Informationen und den genauen zeitlichen Ablauf werden auf der Homepage der HBKsaar veröffentlicht.

* Die HBKsaar übernimmt für die eingereichten Arbeiten keine Haftung. Sie hält die Arbeiten drei Monate nach Abschluss der Eignungsprüfung zur Abholung durch den Bewerber oder einen schriftlich Bevollmächtigten bereit. Nach Ablauf dieser Frist werden die Arbeiten vernichtet. Eingereichte Arbeiten werden von der HBKsaar nicht zurückgesandt.

Praktische Arbeitsproben

Kunst­erziehung


Lehramtsstudiengänge LS1 und LS1/LS2

Einzureichen sind eine Mappe* mit 20 Originalen und eine schriftliche Versicherung (eingeklebt in die Mappe), dass die eingereichten Arbeiten vom Bewerber selbst angefertigt wurden.

Zweidimensionale Arbeiten, z.B. Malerei, Druckgrafik, Zeichnung, Fotografie sind in einem Format bis max. DIN A1 abzugeben. Dreidimensionale Arbeiten, z.B. Plastiken, Reliefs und Modelle sind als Fotografien in einer Mindestgröße von 24 x 30 cm einzureichen. Medienkunstarbeiten, z.B. Video, Audio sind in Formaten VHS, DVD und CD bzw. CD-Rom einzureichen. Fotografie kann auch als Ausdruck eingereicht werden.

Lehramtsstudierende können in den fachpraktischen Anteilen des Studiums wahlweise ihren Schwerpunkt im Bereich Freie Kunst oder im Bereich Design legen. Die Bewerbungsmappe soll Arbeitsproben aus dem jeweils angestrebten Schwerpunkt enthalten.

Die eingereichten Arbeiten* sind auf der Rückseite mit dem Namen, dem Vornamen und dem Entstehungsjahr zu versehen.

 

Lehramtsstudiengang für die Primarstufe (LP)

Studierende des Lehramtsstudiengangs für die Primarstufe (LP), die das Profilfach Bildende Kunst wählen, reichen eine Mappe* mit 7 eigenen gestalterischen Arbeiten ein. Die Arbeiten können sowohl im institutionellen Rahmen (Kindergarten, Schule, Malschule, Abendschule usw.) als auch als freie Arbeiten entstanden sein.

Zudem sind auf der Grundlage persönlichen Interesses drei Abbildungen/Reproduktionen von Kunstwerken beizufügen.

Studierende des Lehramtsstudiengangs für die Primarstufe (LP), die den Wahlpflichtbereich  „Ästhetische Bildung“ (ÄB) mit der Vertiefungsrichtung Bildende Kunst wählen, durchlaufen kein Bewerbungsverfahren, sondern können sich für das 3., 5. und 7. Semester als Studienbeginn an der HBKsaar per Formular anmelden.

Die eingereichten Arbeiten* sind auf der Rückseite mit dem Namen, dem Vornamen und dem Entstehungsjahr zu versehen.

* Die HBKsaar übernimmt für die eingereichten Arbeiten keine Haftung. Sie hält die Arbeiten drei Monate nach Abschluss der Eignungsprüfung zur Abholung durch den Bewerber oder einen schriftlich Bevollmächtigten bereit. Nach Ablauf dieser Frist werden die Arbeiten vernichtet. Eingereichte Arbeiten werden von der HBKsaar nicht zurückgesandt.

Zulassungsverfahren Masterstudiengänge


Die Zulassung zum Studium in den konsekutiven und nicht-konsekutiven Masterstudiengängen erfolgt zum Wintersemester und hängt vom Bestehen einer Eignungsprüfung ab.

Alle Bewerbungsunterlagen sind bis zum 31. Mai (Ausschlussfrist) an der HBKsaar einzureichen. Falls der 31. Mai auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fällt, ist der letzte Abgabetermin der Werktag danach.
Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen und der eingereichten Unterlagen wird über die weitere Teilnahme am Prüfungsverfahren entschieden.

Hinweis: Bewerbungen, die nicht vollständig bzw. form- oder fristgerecht eingehen, sind vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Die eingereichten Unterlagen verbleiben bei der Hochschule.

Bewerbungsunterlagen

  1. Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung Masterstudium
  2. Zeugnis über die Schulbildung, die zum Hochschulzugang geführt hat, in beglaubigter Kopie
  3. Abschlusszeugnis des Bachelor- oder Diplomstudiengangs in beglaubigter Kopie oder – wenn dieses noch nicht vorliegt – eine Bescheinigung über die bislang erbrachten Leistungen, die Leistungspunkte und über die Durchschnittsnote
  4. handgeschriebener Lebenslauf mit Lichtbild
  5. Motivationsschreiben mit aussagekräftigen Arbeitsproben (Portfolio) bzw. wissenschaftlichen Dokumentationen
  6. weitere Nachweise über zusätzliche Qualifikationen (beispielsweise Berufserfahrung, Veröffentlichungen, Praktika)

 

Zusätzlich bei ausländischen Bewerbern:

  • Einreichung aller Zeugnisse in deutscher oder englischer Sprache (beglaubigte Übersetzungen)
  • Studienbewerber*innen aus nicht deutschsprachigen Ländern müssen ausreichende deutsche Sprachkenntnisse, mindestens Stufe B2, nachweisen (siehe Informationen für nicht deutsch­sprachige Studienbewerber*innen)

Informationen für nicht deutsch­sprachige Studienbewerber*innen


Studienbewerber*innen aus nicht deutschsprachigen Ländern müssen ausreichende deutsche Sprachkenntnisse, mindestens Stufe B2, nachweisen. Folgende Sprachzertifikate werden unter anderem akzeptiert:

  • TestDaf: Niveau 4 in allen Teilbereichen
  • Goethe-Zertifikat: Niveau B2
  • telc Deutsch: Niveau B2
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz: 2. Stufe, mind. Niveau B2 in allen Teilbereichen
  • DSH: Niveau 2
  • Studienkolleg

Kontakt und Beratung:

Sabine Rauber

Akademisches Auslandsamt,
BAföG-Angelegenheiten, Gasthörerangelegenheiten

Weitere Infos für ausländische Studieninteressierte

International Office

Studienbewerber*innen aus China


Chinesische Studienbewerber*innen können an deutschen Hochschulen ausschließlich dann zugelassen werden, wenn sie das Zertifikat der Akademischen Prüfstelle bei der deutschen Botschaft in Peking (APS-Zertifikat) vorlegen können. Dieses Zertifikat gilt als Nachweis der in den Bewertungsvorschlägen der  Kultusministerkonferenz festgelegten Voraus­setzungen für die Aufnahme eines Erst­studiums in Deutschland.

Die akademischen Leistungsnachweise werden überprüft von:
Akademische Prüfstelle des
Kulturreferates der Deutschen
Botschaft Peking
Landmark Tower 2, Büro 0311
Chaoyang District, 8 Dongsanhuan Beilu
100004 Beijing
VR China
T +86 10 6590-7141
F +86 10 6590-7140
E kuaps@163bj.com

Hochschulwechsel


Studierende, die einen Hochschulwechsel vornehmen möchten, müssen eine Bescheinigung der bisherigen Hochschule vorlegen, aus der hervorgeht, dass der Antragsteller nicht vom Studium im angestrebten Studiengang ausgeschlossen ist und keine der obligatorischen Studien- und Prüfungsleistungen endgültig nicht bestanden hat (so genannte Unbedenklichkeitsbescheinigung).

 

Der Antragsteller muss hierbei seine an anderen Kunsthochschulen, Hochschulen für Gestaltung oder vergleichbaren Hochschulen erbrachten künstlerischen/gestalterischen Leistungen nachweisen (ggf. Mappenvorlage) und zu einem Aufnahmegespräch vor dem Eignungsprüfungsausschuss erscheinen.

 

Gasthörer*innen


Im Rahmen der vorhandenen Studienplatzkapazität können Gasthörer*innen auf Antrag für die Dauer eines Semesters zu einzelnen Lehrveranstaltungen der HBKsaar zugelassen werden. Der Antrag auf Zulassung ist spätestens zwei Wochen nach Beginn der Vorlesungszeit zu stellen. Für das Gasthörer-Studium wird eine Gebühr erhoben, die sich nach Art der belegten Lehrveranstaltungen richtet.

Kontakt und Beratung

für Studieninteressierte