Taranto — Raffo, Cozze e Scontri


WS 2016/17

Studierende

Lukas Ratius


Studiengänge

Kommunikationsdesign


Projektart

Diplom

Eine Italienreise mit Freunden führte mich 2015 erstmals in die süditalienische Stadt Taranto in Apulien. Durch eine Handvoll glücklicher Zufälle lernten wir dort Giova kennen. Eine Schlüsselfigur der tarantinischen Fußballszene. Wir hinterließen wohl einen guten Eindruck und so lud uns der bullige, tätowierte Kerl um die 50 zum kommenden Spiel in die Curva Nord - die Heimkurve der Stadt - ein. Wir waren auf den Capoder Ultrapaz gestoßen, die seit 1978 ihr Unwesen in den italienischen Stadien treiben. Die Weichen für meine Diplomarbeit wurden in diesem Sommer gestellt.

Im vergangen Jahr verweilte ich dann, gemeinsam mit meinem Freund und Übersetzer Bob, während zweier Aufenthalte sechs Wochen am Golf von Tarant. Mein Ziel war es, ein fotografisches Porträt der Stadt einzufangen. Wir besuchten drei Fußballspiele - darunter ein Derby gegen den Erzfeind Lecce, das fast 20 Jahre nicht mehr stattgefunden hatte. Wir wurden Zeugen, wie der gesamte Ort durch den Aufstieg seines Fußballvereins im Ausnahmezustand versank. Giova lud uns zu den Gruppentreffen der Ultrapaz ein. Ich fuhr das Auto in dem wir angereist waren zu Schrott. Bob wurde in der Altstadt mit einem Messer am Hals bedroht. Wir schlossen die Bekanntschaft mit Drogenhändlern und freundeten uns mit ihnen an. Wir schlugen uns mehr als einmal die Bäuche bis zum Zerbersten voll. Ich begleitete den Fischer Manuele beim Muschelfang. Wir wurden von den Carabinieri schikaniert. Nicht selten machten wir die Nacht zum Tag. Wir genossen das Meer und unternahmen Ausflüge. Man erzählte uns Geschichten über die gewalttätige Vergangenheit der Stadt. Wir lauschten den Legenden über vergangene Reibereien mit den Bullen und den verfeindeten Fangruppen. Wir lernten Männer kennen, die fest an die Geschichte der tarantinischen Ultrabewegung gekettet sind. Wir beschlossen zurückkehren.

Aus dieser Zeit erzählt das kleine Buch und meine Diplomarbeit: »Taranto - Raffo, Cozze e Scontri«.

Abbildungen