Rundgang 2018


2. bis 5. Februar 2018, Jahresausstellung der HBKsaar
WS 2017/18

Studiengänge

Freie Kunst


Richtung

Malerei


Projektart

Ausstellung
Rundgang

Fragen zeichnen 
Wie positioniere ich mich mit meiner Kunst in einer Zeit, in der die Welt zu brennen scheint? Diese Leitfrage bildet den Ausgangspunkt für die Präsentation des Ateliers Prof. Gabriele Langendorf. Zu sehen ist das Produkt des vorangegangenen Workshops „Kunst in Zeiten des Weltenbrandes“ unter der Leitung des Künstlers Gabriel Vormstein.

In gemeinsamen Diskussionen sowie Einzelgesprächen mit dem Künstler wurde über die allgemeine Rolle der Kunst und der Kunstschaffenden im Hinblick auf politische oder gesellschaftliche Themen gesprochen. Muss aktuell entstehende Kunst gegenwärtige Missstände thematisieren oder soll sie einen utopischen Gegenpol schaffen? Bedeutet Kunstfreiheit, dass man sich als Künstler/in von den Vorgängen der Welt distanzieren kann? Oder bedeutet es eher, dass Kunst in der Pflicht steht Probleme zu thematisieren, zu provozieren und Veränderungen anzustreben?

Fragen Rundgang 2018

  • Muss Kunst politisch sein, um ernst genommen zu werden?
  • Verlangt die Gesellschaft politische Kunst?
  • Ist es legitim, künstlerisch bewusst unpolitisch zu arbeiten?
  • Kann Kunst menschliche Erfahrungen erlebbar machen?
  • Ist Malerei als eine besondere Art  des Denkens?
  • Welche Funktion hat Kunst in der Gesellschaft?
  • Welche Erwartungen richte ich an zeitgenössische Kunst?
  • Nach welchen Kriterien bewerte ich Kunst?
  • Inwieweit darf Kunst überhaupt bewertet werden?
  • Ist politische Kunst „besser“ als unpolitische Kunst?
  • Muss ich mit meiner Kunst „Farbe bekennen“?
  • Für wen arbeite ich?
  • Sollte ich zeigen, was mich inspiriert oder was andere sehen wollen?
  • Darf Kunst einfach nur glücklich machen?
  • Kann Kunst die Welt verbessern / verändern?
  • Welchen Mehrwert hat Kunst?
  • Inwieweit darf ich die Geschichten Anderer für meine Kunst nutzen?
  • Wo liegt die ethische Grenze eines Kunstwerks?
  • Ist Kunst frei?
  • Darf Kunst unterhalten?
  • Welchen Zwängen unterliegt der Künstler?
  • Welche Rolle nimmt der Künstler in unserer heutigen Welt ein?
  • Wird politische Kunst belächelt oder ernst genommen?
  • Was will ich mit meiner Kunst beim Betrachter erreichen?
  • Muss Kunst provozieren?
  • Was macht Kunst zu guter Kunst?
  • Welche politischen Themen darf ich nutzen? Nur diejenigen, die mich unmittelbar betreffen?
  • Welchen Nutzen hat gesellschaftskritische Kunst?
  • Wie aktuell muss Kunst sein?
  • Wie kann ich vermeiden, dass man mich mit meiner Kunst in eine Schublade steckt?