Performativ: Mensch-Objekt-Situation


SS 2020

Studierende

Eva-Maria Ciesla


Projektbetreuung

Prof. Mark Braun


Studiengänge

Master Produktdesign


Richtung

Möbel- und Ausstattungsdesign


Projektart

Master

Eva-Maria Ciesla: Performativ: Mensch-Objekt-Situation, Master Produktdesign 2020, Performer, Verbinden und Präsentieren

Performer sind Transportwagen und Elemente eines modularen Einrichtungssystems. Durch ihre Doppelfunktion ermöglichen sie temporäre Raum(zwischen)nutzungen mit dem Ziel, performative Situationen des Commons als Orte des Für- und Miteinanders in bestehenden Leerstandsräumen herzustellen.
Die Performer agieren als Netzwerker. Aus Vierkant-Stahlrohr gefertigt bieten die Module verschiedene Verbindungsoptionen an. In Partner- oder Teamarbeit können bspw. Bank, Tisch, Tresen, Bogen oder Podest gefügt werden. So richten die Performer Situationen ein, die zu Präsentations- und Interaktionsflächen für menschliche Performer – bspw. bei einem von ihnen vorbereiteten Mittagstisch – werden können.
Die Wandelbarkeit der Performer soll das gemeinschaftliche, räumliche Experimentieren ermöglichen und zu weiteren, neuen Nutzungsvarianten – welche im besten Fall auch über den Ort und die Zeit der Zwischennutzung hinausweisen – motivieren.

1 – Find potential space – 2 – Find potential performer – 3 – Roll in, pop up, plug in – 4 – Perform, perform, perform – 5 – Repeat from

Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen