Glaslabor


Erforschung und digitale Manipulation von Fertigungsprozessen der manufakturellen Glasblasproduktion
WS 2016/17

Studiengänge

Produktdesign


Richtung

Interiordesign
Industrie- und Systemdesign
Möbel- und Ausstattungsdesign


Projektart

Semesterprojekt

Im Projekt GLASLABOR ging es um die experimentelle Auseinandersetzung mit manufakturellen Produktionsprozessen sowie deren Optimierung unter Verwendung von digitalen Interventionen.

Der thematische Einstieg fand durch einen Manufakturbesuch im CIAV Meisenthal statt, bei dem die traditionellen, analogen Techniken zum Glasblasverfahren vorgestellt und erprobt wurden. Darauf aufbauend wurden durch intensive Recherche und praktische Versuche digital manipulierte Werkzeuge entwickelt, die später am CIAV in einem finalen Workshop als innovative Manipulation in die manufakturelle Produktion eingriffen und Ausblicke in die serielle Produktentwicklung geben.

Die Manipulationen konnten dabei an konkreten Produkttypologien vorgenommen werden oder sich in experimentellen Materialstudien ausdrücken. In einer abschließenden Auswertung wurde das jeweilige Potenzial der Ergebnisse bewertet und ein Ausblick auf weitere Anwendungsszenarien formuliert.

Die finale Präsentation der Arbeiten wurde zum Rundgang 2017 in Form einer konzeptionellen Inszenierung der Werkzeuge und Experimente umgesetzt.

 

Teilnehmende Studierende:

Carmen Dehning
Hannah Dietel
Nicole Fleisch
Pascale Huber
Marvin Koeth
Johanna Matheis
Ran Mo
Thorsten Mueller
Vicky Pieper
Sebastian Sittinger
Tobias Turco

Abbildungen