Forschungsaufenthalt


3. Projekt in der Reihe »Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren in saarländischen Institutionen«
WS 2012/13

Studierende

Tobias Heitz
Joanna Crittendon
Jennifer Lubahn
Malika Hagemann
Anna Katharina Schäfer
Lucie Sahner
Pascal Elsen
Charlotte Geisler
Tanja Huberti
Chris Kolondra
Anne-Luise Rieche
Margareta Marx
Stephanie Stieren


Studiengänge

Freie Kunst


Richtung

Fotografie
Malerei


Projektart

Atelierprojekt

Studierende der Hochschule der Bildenden Künste Saar zeichnen und fotografieren im Leibniz-Zentrum für Informatik in Schloß Dagstuhl

Studierende besuchen jeweils ein Semester lang wiederholt ausgewählte Institutionen im Saarland, lassen sich von der dort herrschenden Arbeitsatmosphäre inspirieren und übersetzen ihre Eindrücke unmittelbar vor Ort und direkt aus dem Moment heraus in Bilder. Eine besondere Herausforderung stellen die jeweiligen Bedingungen des Ortes dar, wie etwa die oftmals schwierigen Lichtverhältnisse, die eingeschränkte Sicht- und Bewegungsfreiheit oder die vorgegebenen Verhaltensregeln.

Nach »Konzentration, Spannung – Entspannung« im Wintersemester 2008/2009 und »Parlamentarische Beobachter« im Wintersemester 2010/2011 führt die dritte Projektphase im Wintersemester 2012/2013 nach Schloß Dagstuhl bei Wadern.

»Forschungsgäste« – unter diesem Motto zeichnen und fotografieren 10 Studierende der HBKsaar im Februar 2013 drei Tage lang internationale Wissenschaftler der Informatik während ihres Forschungsaufenthaltes im Leibniz-Zentrum für Informatik in Schloß Dagstuhl bei Wadern. 

Ziel des Projektes ist es, die Arbeitsatmosphäre eines wissenschaftlichen Kolloquiums einzufangen und Mimik, Gestik, Körperhaltung und Raumsituationen zu aussagekräftigen Bildern und einer eindrucksvollen Ausstellung zu verdichten. Zur Vorbereitung dieses intensiven Forschungsaufenthalts haben die Studierenden während des ganzen Wintersemesters in regelmäßigen Sitzungen und praktischen Übungen vergleichbare Situationen im alltäglichen Hochschulbetrieb der HBKsaar geübt und in wöchentlich stattfindenden Kolloquien besprochen.

Abbildungen