FLOAT THROUGH SPACE ESPECIALLY AT RANDOM


SS 2016

Studierende

Thilo Seidel


Lehrende

Prof. Eric Lanz


Studiengänge

Media Art & Design


Richtung

Fotografie
Lichtkunst/Lichtdesign
Medienkunst


Projektart

Diplom

Thilo Seidel: FLOAT THROUGH SPACE ESPECIALLY AT RANDOM, Diplom 2016

REISE1 Nach Baudrillard ist die Reise ein Hilfsmittel. Kulturschock die Provokation von Andersartigkeit. Exotismus die Verherrlichung des Fühlens und fundamentales Gesetz der Intensität der Empfindung. Radikale Fremdheit sollte man weder durch Fusion noch Konfusion zerstören, sondern aufrecht erhalten. Exotismus als Ethik, Ästhetik, Philosophie, Lebenskunst und Weltanschauung – als Quelle der Verführung.

WELTEN2 Eine Welt, so individuell sie auch für den Einzelnen erscheinen mag, sie entsteht niemals aus dem Nichts heraus. Es gibt keine 0-Welt. Eine Welt geht aus anderen vorherigen oder parallelen Welten hervor. „Das Erschaffen ist ein Umschaffen“. Weltkörper, Räume, werden umgewandelt, werden in neue Beziehung gesetzt, erfüllen andere Zwecke. Anzuerkennen dass es viele Versionen wirklicher Welten gibt, sollte nicht bedeuten dass es bloß mögliche Welten gibt. Echt sind Dinge für uns die wir ein Leben lang gesehen und erlebt haben. Realität als Sache der Gewohnheit.

FIKTIONALE RÄUME3 Für Guillaume ist die reine Fiktion an Ermangelung eines konkreten Objektes ein Irrweg. Er spricht von „gemischter Fiktion“. Fiktionen sollen nicht aus dem Nichts heraus erscheinen. Sie soll ausgehend aus einer bestehenden Welt (Geographie, Kultur, Volk) entstehen.

TRAUM4;5 Die Bewusstheit eines Alptraumes ist soviel größer als sonst bei einem Traum, dass derjenige, der eine solche Vision hat, sich schwer entschließen kann die Täuschung anzuerkennen. Starke Emotionen spielen in diesen Träumen eine große Rolle, oft sind sie gegenseitig. Auf den Flug folgt der Fall. Auf der Flucht vor Feinden der Flug in den Himmel.

1Baudrillard, Jean;
Die Reise zu einem anderen Stern; Merve-Verlag, 1996

2Goodmann, Nelson;
Weisen der Welterzeugung, Suhrkamp Taschenbuch, 1990, S.19 ff.

3Guillaume , Marc;
Die Reise zu einem anderen Stern; Merve-Verlag, 1996

4Jones, Ernest;
Alptraum; Deuticke;1912;S.13 ff.

5Schönhammer, Rainer;
Fliegen. Fallen. Flüchten.; dgvt-Verlag, 2004; S.17 ff.