Emotionale Intelligenz


SS 2020

Studierende

India Furnari


Projektbetreuung

Prof. Ivica Maksimovic


Studiengänge

Kommunikationsdesign


Projektart

Diplom

India Furnari: Emotionale Intelligenz, Diplom Kommunikationsdesign, 2020

Die Abkürzung IQ steht für »Intelligenzquotient« und ist im Allgemeinen ein geläufiger Begriff. Doch mit dem Kürzel EQ, dem »emotionalen Quotienten« auch emotionale Intelligenz genannt, kann die Gesellschaft zum jetzigen Zeitpunkt noch sehr wenig assoziieren. Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit, eigene und fremde Gefühle (korrekt) wahrzunehmen, zu verstehen und zu beeinflussen, um dadurch in menschlichen Beziehungen klug zu handeln und ein gelungenes Leben zu führen.

Durch die menschliche Interaktion und Kommunikation wird unser ganzes Leben bestimmt. Ob es unser Privatleben betrifft oder die Arbeitswelt. Wir sind ständig von Menschen umgeben, mit denen wir interagieren und da wir soziale Wesen sind, haben wir auch größtenteils das Bedürfnis danach. Trotzdem wird die emotionale Bildung, die uns darin schult, vernachlässigt bzw. findet überhaupt nicht statt.

Emotionale Bildung hilft uns, von der eigenen Selbstbezogenheit und von egoistischen Impulsen Abstand zu nehmen, um offener für die Empathie zu sein, für richtiges Zuhören und für das Sich hineinversetzen in andere. Die Empathie fördert die Fähigkeit der Anteilnahme, des Altruismus und des Mitgefühls. Denn sieht man die Welt durch die Augen eines anderen Menschen, zerfallen Vorurteile, wodurch Toleranz und die Anerkennung von Unterschieden wachsen können. Unsere vielfältige Gesellschaft ist auf diese Fähigkeiten angewiesen, denn sie gestattet den Menschen in gegenseitiger Achtung miteinander zu leben.