Opus Fotopreis 2015


WS 2014/15


Studierende

Akosua Adu-Sanyah
Wolfgang Pietrzok
Torsten Schumann

Der regional basierte Opus Fotopreis mit europäischer Ausstrahlung hat sich in dritter Auflage bestens etabliert. Am 7. Mai 2015 um 17 Uhr findet die Preisverleihung in der Galerie der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Keplerstraße, 66117 Saarbrücken, statt. Die Einsendungen zum Opus Fotopreis haben sich erneut durch hohe Qualität ausgezeichnet.

Die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Rolf Sachsse (HBKsaar), der Prof. Dr. Mathias Winzen, der Fotokünstler und zweite Opus Fotopreisträger 2011, Arne Wesenberg, Dr. Roland Augustin (Stiftung Saarländischer Kulturbesitz,  Dr. Klaus Bauer (energis GmbH, Saarbrücken) und Prof. Dr. Dr. Klaas Huizing (Chefredakteur Opus Kulturmagazin) angehörten, vergab die Preise wie folgt:

1. Preis: Torsten Schumann
Torsten Schumann‘s Beitrag „for tomorrow“ glänzt mit präzisen, hintersinnigen Bildern alltäglicher Situationen und liefert street photography im besten Sinn des Wortes.

2. Preis: Akosua Adu-Sanyah
Die Selbstportraits von Akosua Adu-Sanyah mit Langzeitbelichtungen von bis zu 35 Minuten changieren zwischen fotografischem Experiment und körperlicher Erschöpfung.

3. Preis: Wolfgang Pietrzok
Die Arbeit von Wolfgang Pietrzok setzt sich in irritierender Weise mit vorgefertigten Formen des Abbilds und den Erwartungen der Betrachter/innen auseinander.

 

eben den drei Preisträgern hat die Jury insgesamt siebzehn Auszeichnungen vergeben. Auch diese Arbeiten werden in der Ausstellung in der Hochschulgalerie präsentiert.

Abbildungen