Prof. Indra Kupferschmid

Prorektorin


Lehrgebiet Typografie


Prorektorin für Lehre und Wissenschaft, Vorsitzende Zentraler Prüfungsausschuss




Kontaktdaten

0681/92652-116

Sprechzeiten

Termine nach Absprache



Betreute Projekte

"tot sein" - Gestaltung eines Graphic Novel
42 - Drucken auf Reisen. Eine Wanderschaft.
Anachronistische Plakate
ATLAS OF NONEXISTENT PLACES
Bento meets Currywurst
Das alternative Weltbild. Eine unkonventionelle Blickwinkelerörterung
Dem Trotz—Trotz Dem
Der botanische Garten zum Entdecken, Erleben und Mitnehmen
Der Prozess
Drucken für die Hoffnung
Entmenschlicht
Expressionistische Schrift/ Monsieur Masereel
Farbfernsehen. Synästhetische Ansichten
Flipperdesign
Fragmente einer Postkartenreise
Frische Ideen gegen den Verfall des Luisenviertels
Genussreise durch Deutschland
Gestaltung eines interaktiven, intelligenten Vorratsschranks
Grafische Identität der Ausstellung "Bundespreis für Kunststudierende"
Großer Bahnhof für die Bahnhofsmission
Hochdruck
Interdisziplinäres visuelles Konzept einer infografisch basierten Präsentations- und Verknüpfungsplattform für Studierende der HBKsaar
Jemandem ein Denkmal setzen
Jungs und Mädels: Don't look away when you play
Jungs und Mädels: FOR ALL
Jungs und Mädels: Sieh's mal so
Jungs und Mädels: Spielzimmer
Magazin Knotenpunkt - Der gemeinsame Impuls
MEHR MEHR MEHR
Monsieur Masereel
Nachtschicht - Eine Reise durchs Saarland
NEW MIMEO REVOLUTION
Nie wieder
OK UFO — Ein webbasiertes Font-Produktionssystem
Pay attention to what you pay attention to
Pixi
Plakatwettbewerb der Frankfurter Buchmesse
Schriftgestaltung in verschiedenen Größen
Schriftvermarktung früher und heute
Teilweise
Traditionen
Unort
Variables Schriftsystem
Wider erwarten
Woodcut Mono
Zitronenfalter - verlieren, verstehen, verbinden, vertrauen
Zwiebelkeller - Kommunikationsstrategien zum Heulen
›passt‹


QR-Code Kontaktdaten

Indra Kupferschmid ist seit dem Wintersemester 2006/07 an der HBKsaar Professorin für das Lehrgebiet Typografie. In Fulda geboren studierte sie 1993–99 Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar, wo sie von 1999 bis 2001 auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war. Seit 1999 arbeitet sie selbständig als Typografin und Beraterin und unterrichtete an verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Hochschule Düsseldorf, Burg Giebichenstein Halle und an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte und Forschungsgebiete sind Typografie, Typografiegeschichte, digitale und analoge Publikationen, Editorialdesign und insbesondere Schrift in all ihren Materialisierungen – Bleisatzschriften, Holzbuchstaben, Webfonts, Bitmapfonts, Schriftgeschichte, Schriftklassifikationen, Schriftmuster und Schriftmarketing. In der Vergangenheit war sie für verschiedene Verlage als Gestalterin tätig und entwickelte Custom-Fonts für technische Geräte und Interfaces. 

Ihr im Jahr 2000 erschienenes Typografiebuch »Buchstaben kommen selten allein« (Niggli-Verlag) wurde als eines der schönsten deutschen Bücher ausgezeichnet. Sie ist Co-Autorin von »Helvetica forever« (Lars Müller Publishers), schreibt für Magazine, Bücher, Webseiten/Blogs und initiierte Projekte wie Alphabettes, ein internationales Netzwerk von Schriftgestalterinnen, Typografinnen und weiblichen Lettering Artists.