von_bis_: Ausstellung, Publikation, Webseite und Aktion


von_bis_

 

Seit Herbst 2019 zeigen Studierende der HBKsaar in der Bismarckstraße 60 künstlerische Arbeiten. In dem Stadthaus aus der Gründerzeit entstehen Installationen mit unterschiedlichen medialen Ansätzen sowie performative Aktionen. Dabei entwickelt sich eine Reihe von Ausstellungen unter dem Sammeltitel von_bis_. Diese entstehen als Gruppenprojekte in kontinuierlicher Abstimmung und in engem Bezug auf die besondere räumliche Situation.

Zum Ende der aktuellen Vorlesungszeit kann von_bis_ die erste Präsenz-Ausstellung nach der epidemiebedingten Schließung zeigen! Der erste Öffnungstag ist der Samstag, 18. Juli 2020. Die Ausstellung kann unter Einhaltung der üblichen Vorsichtsmaßnahmen zwischen 16:00 und 22:00 Uhr besucht werden.
Am 31. Juli sowie am 1. und 2. August wird sie dann noch einmal geöffnet. Unter dem Titel von fallen bis leuchten präsentieren Celine Felber, Jonathan Maus, Sarah Niecke, Kyungjae Kim, Juho Lee, Janik Schmitz, Heidrun Stern, Rose Vöhringer, Jinyi Zhang und Felicitas Zenke Ihre um das Thema der Dunkelheit versammelten Arbeiten.

Aktuelle Infos zum Projekt immer frisch auf Instagram @von_bis_

Inzwischen ist die erste Publikation zum Projekt entstanden: von 1 bis 3. Sie dokumentiert die bisher stattgefundenen Ausstellungen und enthält begleitende Textbeiträge von Nadina Faljic, Eric Lanz, Tamara Martinovic und Leonie Scheidt. Sie ist von Hannes Brischke und Celine Felber gestaltet worden. Studierende können ab dem 1. Juli ein kostenloses Exemplar in der Bibliothek der HBKsaar erhalten. In der angekündigten Ausstellung liegt das Heft natürlich dann auch aus. Neugierige Leser wenden sich bitte schon jetzt an von-bis@hbksaar.de.

Auf der Webseite von-bis.net wird das gesamte Projekt dargestellt und öffentlich zugänglich gemacht. Die Ausstellungen, die bisher dort stattgefunden haben, werden in ihrem Zusammenhang präsentiert. Die einzelnen Arbeiten können anhand kurzer Videoclips angesehen werden.

Auf von-bis.net kann eine exklusiv online stattfindende Aktion entdeckt werden. Es ist eine Ausstellung in einem speziellen Format: Sie ist in der Zeit des Lock-Downs in den privaten Räumen der Künstler*innen entstanden und besteht aus kurzen, performativen Aktionen. Der Titel von home bis home bezieht sich auf die besondere, beengende Situation während der Einschränkungen. Die Arbeiten treten im virtuellen Raum in einen künstlerischen Dialog über diese einmaligen Bedingungen. Es begegnen sich Beiträge von Inyoung Jang, Kyungju Kim, Ivan Labalestra, Juho Lee, Jonathan Maus, Sarah Niecke, Hanhee Oh und Leonie Scheidt.

Zurück