Design Bazaar 2019

Der Geheimtipp für kreative Geschenke-Sucher!

Socken und Plätzchen – Design Bazaar 2019


Katholisch-Kirch-Straße 5 (Ecke Kappenstraße), 66111 Saarbrücken

Vernissage: Freitag, 6. Dezember 2019, 19 Uhr

Öffnungszeiten: 7. bis 24. Dezember, Mo–Sa, 11–19 Uhr

 

Mit Produkten von: Sophie Altpeter, Riccardo Brandes, Catharina Brödlin, Florian Budke, Jiaqiang Guo, Behnaz Hasani, Solène Jansem, Sarah Keidel, Ola Kelarji, Lea Kohlhaas, Juliane Kühr, Céline Lehnert, Alina Martinek, Johanna Matheis, Lukas Matheis, Lea Mosbach, Bronko Felix Noll, Liza Maria Nonninger, Frederick Ostertag, Jeongmin Park, Vicky Pyper, Mercedes Patricia Ruiz Gil, Chiara Schwarz, Louisa Steinbach, Joas Strecker, Lara Thiel, Daniel Weiand, Yi Weichu, Janine Wichmann, Alexander Wöhler

Betreuung: Prof. Indra Kupferschmid, Dipl.-Des. Annette Sonntag

Pressekontakt:
Liza Maria Nonninger, l.nonninger@hbksaar.de
Michael Jakobi, m.jakobi@hbksaar.de
Luisa Bäßmann, l.baessmann@hbksaar.de
Besnik Spahijaj, b.spahijaj@hbksaar.de

Es ist wieder soweit: Weihnachten steht bevor, aber was schenken?

Wer jetzt auf der Suche nach einem einzigartigen Weihnachtsgeschenk ist, sollte die Gelegenheit nutzen und den Design Bazaar in der Katholisch-Kirch-Straße 5 am St. Johanner Markt in Saarbrücken besuchen.

Der Design Bazaar ist ein Projekt, das von Studierenden der Designstudiengänge an der Hochschule der Bildenden Künste Saar 1995 ins Leben gerufen wurde und seither mit sehr großem Erfolg betrieben wird. In der Vorweihnachtszeit werden im Rahmen des Design Bazaars Produkte in jährlich wechselnden, exklusiven Kleinserien zum Verkauf angeboten, die von Studierenden selbst entworfen und in den Werkstätten und Ateliers der HBKsaar eigenständig hergestellt wurden.

In diesem Jahr haben 30 Designer*innen Produkte und Objekte unter dem Motto „Socken und Plätzchen“ gestaltet und produziert. Socken und Plätzchen – die Klassiker auf dem Gabentisch – in stundenlanger Handarbeit gestrickt oder in der heimischen Küche gebacken, stehen synonym für Geborgenheit, Wärme und Liebe. Andererseits sind Socken und Plätzchen auch Massenware, die man im Supermarkt neben dem Kassenband findet. „Socken und Plätzchen“ als Motto spiegelt das Spannungsfeld wider, in dem sich Designer*innen derzeit bewegen, die gleichermaßen Einzigartigkeit in Serie produzieren und nachhaltig arbeiten möchten, aber auch wirtschaftlich kalkulieren müssen. Fortschritt und Tradition – diese Diskrepanz vermittelt auch die Präsentation des diesjährigen Design Bazaars: Supermarkt und Oma zugleich, mit Liebe und Bedacht hergestellte Produkte.

Produktion, Organisation und Finanzplanung des Design Bazaar liegen vollständig in der Verantwortung der Studierenden, die hierbei mit ihren Ideen die Chance erhalten, wertvolle Erfahrungen am Markt zu sammeln und sich im Kontakt mit Produzenten und Kunden zu üben.

Sie sind herzlichst eingeladen, den diesjährigen Design Bazaar in der Katholisch-Kirch-Straße 5 (Ecke Kappenstraße) zu besuchen und sich von tollen Produkten in der Tradition von Socken und Plätzchen überraschen zu lassen.

Zurück