REVOLVER – Rotationen 2018: visuell-musikalische Inszenierung am Saarlandmuseum

Freitag, 1. Juni, und Samstag, 2. Juni 2018, ab 22:15 Uhr, Bismarckstraße 11–15, 66111 Saarbrücken


Nach den großen Erfolgen von „Light_Act_Project“ und „ROTATIONEN” kommt nun mit „Revolver“ ein weiteres Live-Visual-Konzert der Extraklasse in den öffentlichen Raum – dieses Mal ist der Austragungsort die Moderne Galerie des Saarlandmuseums samt des neugestalteten Museumsplatzes. Die Uraufführung von „Revolver” findet statt am 1. Juni 2018, 22:15 Uhr, die zweite Aufführung erfolgt am 2. Juni 2018, 22:15 Uhr.


„Revolver” ist eine visuell-musikalische Inszenierung im öffentlichen Raum, die von Studierenden und Lehrenden aus den Bereichen „Licht und Intermedia“ und „Digitale Medien“ der HBKsaar und der HfM Saar, allen voran deren Jazzstudiengänge, realisiert wurde.
Die Gebäudefassaden der modernen Galerie werden durch animierte Video-Projektionen in Verbindung mit komponierter und improvisierter Live-Musik verwandelt. Bilder und Klänge lassen das Publikum diesen neuen Platz, mitten in der Saarbrücker Innenstadt, mit anderen Augen sehen. Zu erleben ist ein 90minütiges Programm mit 19 aufeinander folgenden, individuell gestalteten audiovisuellen Beiträgen als künstlerische Interventionen, die mit der Architektur und dem Ort interagieren.

Künstlerisches Team

Musik: Stefan Goldbach, Juan Pablo Gonzalez, Leo Kwandt, Steffen Lang, Kaori Nomura, Lukas Reidenbach, Oliver Strauch, Philip Thelen, Daniel „DFlat“ Weber.
Projektionen: Mert Akbal, Pascale Bohl, Burkhard Detzler, Jill Els, Martin Fell, Pierre Ferry, Malika Hagemann, Daniel Hausig, Hartung-Trenz, Tobias Jungblut, Isabelle Kirsch, Martine Marx, Nadiya Morenko, Florian Penner, François Schwamborn, Michael Voigt, Sebastian Wagmann, Felix Waldkirch, Ingo Wendt.

 

Der Eintritt ist frei


Für das Livekonzert stehen Funk-Kopfhörer zur Verfügung. Diese können ab 20:00 Uhr am Veranstaltungsort abgeholt werden. Pfand: 22,50 €.

„Revolver“ ist eine Produktion von K8 - Institut für strategische Ästhetik gGmbH in Kooperation mit den Bereichen „Licht und Intermedia“ und „Digitale Medien“ der HBKsaar und den Jazzstudiengängen der HfM Saar


 

Das Projekt wird im Auftrag des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes im Rahmen des Interreg VA Projekts Digitale Steine – Pierres Numériques realisiert. Weiterer Kooperationspartner ist die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz.
Mit der freundlichen Unterstützung der Stiftung ME Saar und der Sparkasse Saarbrücken.

Weitere Informationen unter: www.rotationen.org

Daniel Hausig

Hartung-Trenz

Nadiya Morenko, Pascale Bohl

Zurück