Auszeichnung für HBKsaar-Studierende Roman Eich und Raphael Petri für besten Studentenfilm des Monats April 2018 bei Festival "Short to the Point"

Nominierung bei rumänischen Filmfestival als einer der 12 besten Studentenfilme des Jahres


Der Film „Ich bin Kunst“ von den HBKsaar-Studierenden Roman Eich und Raphael Petri wurde bei dem rumänischen Filmfestival „Short to the Point“ als bester Studentenfilm des Monats April 2018 ausgezeichnet.

Damit ist der Beitrag bei dem renommierten Festival als einer der 12 besten Studentenfilme des Jahres nominiert. Ende August wird der Film zudem in 33 rumänischen Städten zu sehen sein.

Betreut wurde das Projekt an der HBKsaar von Prof. Sung-Hyung Cho im Studiengang Media Art & Design. Die studentischen Filmemacher zeichnen sich verantwortlich für: Buch, Regie, Produktion (Roman Eich) und Raphael Petri für: Buch, Regie und Musik.

Weitere mitwirkende Studierende und Absolventen der HBKsaar:

Benedikt Dresen: Bildgestaltung

Julia Pierzina: Produktionsleitung

Jasmin Kaege:Szenenbild

Cosima Schuler: Continuity, Standfotos

Bernd Pegritz: Set-Maler, Grafikdesigner

Pol Borschette: Set-Maler; Produktionsassistenz

Pascal Ignatius Hector: Aufnahmeleitung

Bernd Rosinski: Ausstattung

Adrienne Langner: Tiertrainerin

Zum Inhalt des nominierten Films „Ich bin Kunst“:

Ein unerfahrener Dokumentarfilmer trifft auf den „Künstler aller Klassen“ Ischariot Wiesengrund. Trotz ihrer offensichtlichen Unterschiede entwickelt sich zwischen den beiden Männern eine seltsame Vertrautheit.

 

Mit: Cino Djavid als Ischariot Wiesengrund

Wolfgang Reeb als Peter Schirra

 

Mockumentary

Deutschland 2018

29:19 min

 

Filmtrailer: https://vimeo.com/203312000

Website des Festivals: spunepescurt.ro/2018/05/22/congratulations-to-our-april-2018-award-winners/

Das Festival in der IMdB: https://www.imdb.com/event/ev0003900/2018/1/

Zurück